meditationshaus garten-etage


Meditation, Yoga, Tanz und mehr
 

Hier unsere nächsten Angebote (Achtung: Unterschiedliche Locations!)



Gelassenheit:  Vom Glück des Loslassens
Meditationsnachmittag mit Walter Spaleck
Samstag, 12. Oktober 2019, 14.30-17.30 Uhr
Gemeindezentrum Unser Lieben Frauen, H.-H.-Meier-Allee 40a, 28213 Bremen

Das Wort "Gelassenheit" taucht in der deutschen Sprache tatsächlich zum ersten Mal auf in den Schriften der
Mystiker des Mittelalters: Wir leben unglücklich, wenn wir alles selbst machen und bestimmen wollen; wenn wir uns zurücknehmen, Gott handeln lassen und fähig sind, das was geschieht, anzunehmen, kommen wir erst ins wahre Glück.
Schauen wir auf unser Leben: Wo haben uns andere Menschen mit Gelassenheit beeindruckt und ermutigt, wie können wir durch Loslassen und Weglassen Leichtigkeit zurückgewinnen?
  
Solchen Fragen wollen wir nachgehen in der Meditation einer Gleichnisgeschichte, in Textimpulsen und im Gespräch. Dazu erwarten Euch die bewährten "Zutaten" unserer Nachmittage:  Sitzmeditationen und Achtsames Gehen, gemeinsames Singen, aktivierende Körperübungen und ein kleines Schlußritual. 

Die Teilnahme an den Meditations-Übungsstunden und -Nachmittagen ist ohne Anmeldung möglich. Jeder Nachmittag steht für sich und hat keine Voraussetzungen. Wer eine kurze Einführung in die Sitzmeditation braucht, kann diese unter tel. 0176 8130 5120 (Walter Spaleck) verabreden. Es gibt keine feste Teilnahmegebühr, stattdessen wird eine kleine Spende erbeten.



 

Einsamkeit zehrt, Verbundenheit stärkt
Achtsamkeitstag mit Antje Eberhardt
Samstag, 30. November 2019, 9.30-15 Uhr
Meditationshaus Garten-Etage, Elsa-Brändström-Str. 34, 28359 Bremen

Antje Eberhardt schreibt dazu:

"Einsamkeit ist ein Merkmal unserer Zeit. Schnell nehmen wir uns als einzelne Wesen wahr, die von den Anforderungen und dem Rhythmus der Gesellschaft getrieben werden.  Die kollektive Energie, die entsteht, wenn wir gemeinsam mit anderen praktizieren, hilft uns, den Kontakt mit uns selbst wieder herzustellen und uns mit dem Schönen und Nährenden um uns herum neu zu verbinden.
In dieser Zeit der Achtsamkeit wenden wir uns dieser Kraft der Verbundenheit zu und erforschen, wie wir sie mehr in unser Leben einladen können."

Die Achtsamkeitstage von Antje Eberhardt enthalten immer stille und geführte Meditationen, Geh-Meditation, Tiefenentspannung, achtsames Sprechen und tiefes Zuhören. Ein großer Teil der Zeit ist dem "edlen Schweigen" gewidmet, das dem Geist in besonderer Weise erlaubt, zur Ruhe zu kommen. AnfängerInnen und Geübte sind gleichermaßen willkommen. 

 Anmeldung und Information: Antje Eberhardt, tel. 0174 1384824, e-mail: antje_eberhardt@t-online.de

Kostenbeitrag: € 10,- pro Person für die Raummiete. Um einen kleinen vegetarischen oder veganen Beitrag zum gemeinsamen Mittagessen sowie um eine freiwillige Spende für die Leitung des Achtsamkeitstages wird gebeten.

Mehr Achtsamkeitspraxis: Wer die an den Achtsamkeitstagen kennengelernte Praxis verstetigen und vertiefen will, findet dazu ein Angebot in Antjes Sanghagruppe, mehr Info unter diesem Link (einfach anklicken):